Czechia…? Czech Republic!

„Czechia“ lebt sich nicht ein

Im Mai 2016 berichteten wir über den neuen englischen Namen der Tschechischen RepublikCzechia. Nun, nach einem halben Jahr hat The Guardian die Billanz über die Popularität des Namens gezogen und sie ist null.

Vor sechs Monaten war der tschechische Präsident Miloš Zeman einer der prominentesten Verfechter dieser Neueinführung, der auch, wie es scheint, sie seitdem konsequent in seinen englischsprachigen Reden verwendete. Mit ihm beginnt und endet jedoch die Liste der aktiven Czechia-Benutzer, wobei auch er – der tschechische Präsident, auf seiner Webpräsenz nichtsdestotrotz Czech Republic schreibt, wie The Guardian berichtet:

“Czech authorities continue to use the term Czech Republic on official correspondence and English-language websites, including Zeman’s presidential site.”

Vor einem halben Jahr prophezeite Zeman das Ende des Namens Czech Republic und den Anfang der neuen Ära der Czechia. Damit lag er wohl falsch. Nicht nur die Tschechen selbst, sondern auch die Weltöffentlichkeit, halten am „alten“ Namen fest. Die Tschechische Republik – Czech Republic – Česká republika, die mit so viel Geschichte und Bedeutung (die Erste Republik, Prager Frühling etc.) verbunden ist, kann doch nicht so einfach ersetzt werden, auch wenn der Präsident es für nötig hält.